Laura Steenbeke
Passe Partout Designer

Laura Steenbeke

Laura Steenbeke Designer

Während meines Architekturstudiums und in den ersten Jahren meiner Berufserfahrung begann sich mein Interesse an der multidisziplinären Architektur zu entwickeln. Der Ansatz aus einer Vielzahl von Referenzen bietet verschiedene Maßstäbe, die implementiert werden müssen. Auf diese Weise kann ein Objekt bereits den gesamten Raum oder die Lebensweise bestimmen. Aus diesem Glauben heraus begann ich Möbel für Passe Partout zu entwerfen. Die ganze Geschichte hinter der Jukebox-Serie begann in meinem dritten Jahr Architektur an der Universität in Antwerpen: Ein struktureller Knoten einer Dachkonstruktion wurde zum Hauptdetail eines Tisches. Diese Suche und die bewusste Wahl eines Details hat mich seitdem ausgelöst. Oft bestimmt es bereits die Funktionalität, Materialität und Flexibilität des Designs.

Ich finde es wichtig, über die Reinheit einer Idee zu wachen, die sich oft wie eine Art Beweis sowohl in der Architektur als auch in der Innenarchitektur anfühlt, mit einer gewissen Nüchternheit und Rationalität, die auf der anderen Seite in vielen weiteren Schichten faszinierend ist. Ein gutes Design behält eine prominente Identität, ist aber offen für Flexibilität und vor allem Freiheit, sowie Jukebox und andere Serien wie Amazon bestätigen können.